Adolf von Sonnenthal

* 21.12.1834 in Budapest; ✝ 04.04.1909 in Prag

Schauspieler

Kurzbiographie

25-r_Sonnenthal_Adolf.jpg

In einer jüdischen Familie in Budapest aufgewachsen, begann Sonnenthal seine Bühnenlaufbahn im Jahr 1851 in Temesvar. Es folgten mehrere kleinere Stationen, bevor er 1856 an das Wiener Burgtheater kam, dem er bis zu seinem Lebensende angehörte. In der Rolle als Held oder Liebhaber war Sonnenthal so außerordentlich beliebt, dass er 1881 mit dem Adelstitel ausgezeichnet wurde.

Der Besetzungspraxis der Zeit gemäß finden sich in seinem Repertoire eine Reihe von Shakespeare-Rollen neben weiteren klassischen und zeitgenössischen Figuren. Sonnenthal war über seinen unmittelbaren Wiener Wirkungskreis vor allem durch seine Gastspiele weit bekannt und geschätzt.

Shakespeare-Rollen

Literatur

Primärliteratur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Sonnenthal, Adolf von, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/119343207. (Zugriff am 15.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht