Gustav Emil Devrient

* 03.09.1803 in Berlin; ✝ 07.08.1872 in Dresden

Schauspieler

Kurzbiographie

16-r_Devrient_Emil.jpg

Ähnlich wie seine älteren Brüder Eduard und Karl August Devrient wandte sich Emil Devrient schon in jungen Jahren dem Theater zu, 1821 begann er seine Bühnenlaufbahn in Braunschweig. Nach verschiedenen Engagements erhielt er 1831 eine Anstellung am Hoftheater in Dresden, wo er bis 1868 blieb.

Devrient war ein bekannter Heldendarsteller. In Dresden kam es zu der bekannten Rivalität mit Dawison, bei der auch der Gegensatz zwischen einem ,klassischen‘ Spiel, für das Devrient berühmt war, und der dynamischeren Interpretation Dawisons ausgehandelt wurde. Devrient war vor allem für seine klassischen Rollen, vornehmlich in Tragödien berühmt, darunter auch zahlreiche Shakespeare-Rollen. Mit seiner intensiven Gastspieltätigkeit im In- und Ausland kann er als typischer Vertreter der Virtuosenkultur im 19. Jh. angesehen werden.

Shakespeare-Rollen

Literatur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Devrient, Gustav Emil, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/116088796. (Zugriff am 14.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht