[Johann] Carl Conrad Hense

* 23.01.1813 in Eisleben; ✝ 05.03.1888 in Parchim

Pädagoge, Gelehrter

Kurzbiographie

11-r_Hense_CarlConrad.jpg

Hense studierte von 1831 bis 1836 Theologie und Philologie in Halle und Berlin. Im Jahr 1836 promovierte er an der Universität Halle-Wittenberg und trat anschließend in den Schuldienst. Nach mehreren Jahren als Lehrer am Dom-Gymnasium in Halberstadt wurde Hense 1859 Direktor des Gymnasiums in Salzwedel. Ab 1863 leitete er in gleicher Funktion das Gymnasium in Parchim, ab 1875 das Gymnasium in Schwerin. Drei Jahre später erhielt er von Großherzog Friedrich Franz II. das Ritterkreuz des Ordens der wendischen Krone. Er verfasste zahlreiche Abhandlungen zu Shakespeare, in welchen er das Werk des englischen Dichters häufig im Abgleich mit den antiken Klassikern untersuchte.

Abhandlungen

Literatur

Primärliteratur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Hense, [Johann] Carl Conrad, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/116720174. (Zugriff am 11.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht