Johann Heinrich Ramberg

* 22.07.1763 in Hainholz bei Hannover; ✝ 06.07.1840 in Hainholz bei Hannover

Maler, Satiriker, Illustrator

Kurzbiographie

22-r_Ramberg_JohannHeinrich.jpg

Johann Heinrich Ramberg wurde vom eigenen Vater im Zeichnen unterrichtet. Das Talent des jungen Rambergs zeigte sich schon früh, und als König Georg III. ein Album des jungen Künstlers vorgelegt bekam, entschloss sich der König das Talent Rambergs mit einem Stipendium zu fördern. Ab 1781 studierte Johann Ramberg für acht Jahre unter Benjamin West an der Royal Academy of Arts in London. In dieser Zeit entstand auch die Malvolio-Szene aus Was ihr wollt im Auftrag von John Boydell, die heute im Yale Center for British Art, New Haven, USA zu sehen ist. Mit Unterstützung des Königs begab sich Johann Ramberg auf eine mehrjährige Studienreise durch die Niederlande, Deutschland und Italien. Auf dieser Reise knüpfte er zahlreiche Kontakte, ließ sich in der Kunst des Radierens ausbilden und erledigte zahlreiche Arbeiten, darunter zahlreiche Illustrationen zu Werken von Goethe und Schiller und den berühmten Theatervorhang des Hannoveraner Hoftheaters, der leider im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. 1793 wurde Ramberg in Hannover zum "Königlichen Hof- und Cabinettsmaler" ernannt und entwarf nebenbei Wand- und Deckenbilder für die Börse von Hannover und Schloss Herrenhausen. In den späten 20ern und frühen 30er Jahren entstanden noch zahlreiche Illustrationen zu Werken von Shakespeare, wie z. B. Macbeth, Hamlet, Der Sturm und Der Kaufmann von Venedig.

Werke

Literatur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Ramberg, Johann Heinrich, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/118598031. (Zugriff am 11.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht