Ludwig (eig. Leopold Dessauer) Dessoir

* 27.12.1810 in Posen; ✝ 30.12.1874 in Berlin

Schauspieler

Kurzbiographie

18-r_Dessoir_Ludwig.jpg

Dessoirs Bühnenlaufbahn begann (neben kürzeren Stationen) in Mainz, Breslau, Mannheim, bis er 1839 am Hoftheater in Karlsruhe als Nachfolger von Carl Devrient engagiert wurde. Von dort wechselte er 1849 an das Berliner Hoftheater, dem er bis 1872 verbunden blieb.

Dessoir war vor allem für seine Heldenrollen bekannt, wobei er weniger mit äußerlichen Mitteln, sondern mit einem Fokus auf der inneren Entwicklung der Figuren arbeitete. Er wurde von zahlreichen Autoren seiner Zeit hoch geschätzt, etwa von Theodor Fontane, Gustav Freytag oder Albert E. Brachvogel, in dessen Trauerspiel Narziss (1856) Dessoir große Erfolge feierte. In der Literatur wird immer wieder auch auf die Anerkennung verwiesen, die er bei seinem Londoner Gastspiel 1853 für seinen Othello erfahren hat.

Shakespeare-Rollen

Literatur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Dessoir, Ludwig (eig. Leopold Dessauer), in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/118671650. (Zugriff am 11.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht