Rosa [später Keller, auch Beutel-Keller] Frauenthal

* 10.05.1852 in Wien; ✝ 18.12.1912 in München

Schauspielerin

Kurzbiographie

29-r_Frauenthal_Hermine.jpg

Rosa Frauenthal, in erster Ehe mit dem Schauspieler Friedrich Wilhelm Keller und in zweiter Ehe mit dem Münchner Baurat Ferdinand Beutel verheiratet, debütierte mit 18 Jahren am Hoftheater in Stuttgart, wo sie mit einer einjährigen Unterbrechung, die sie ans Wiener Stadttheater führte, bis 1875 blieb. Nach kurzen Engagements in Brünn, Graz und Prag war sie von 1878-1881 am Nationaltheater Mannheim engagiert, anschließend drei Jahre am Hoftheater in München und 1884 in Hannover. Von 1890 bis 1898 war sie Mitglied des Deutschen Volkstheaters in Wien, bevor sie 1898 ans Hamburger Thalia-Theater wechselte. Bald darauf zog sie sich endgültig von der Bühne zurück. Die Verkörperung der Ophelia zählt zu ihren erfolgreichsten Rollen, andere Shakespeare-Rollen sind nicht bekannt. Wohl inkorrekt sind die im Photoalbum genannten Vornamen, möglicherweise bezieht sich die Angabe „Hermine“ in der Inhaltsübersicht auf die Teilnahme an einer Aufführung von Shakespeares Wintermärchen.

Shakespeare-Rollen

Literatur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Frauenthal, Rosa [später Keller, auch Beutel-Keller], in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/116125608. (Zugriff am 23.10.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht