Rudolph Heinrich Genée

* 12.12.1824 ; ✝ 19.01.1914

Schauspieler, Vortragskünstler, Theaterhistoriker

Kurzbiographie

13-r_Genee_Rudolph.jpg

Genée wurde als Sohn des Theaterleiters Richard Genée geboren und kam während dessen Direktion des Danziger Stadttheaters mit der Bühne in Berührung. Zwar erfuhr er auch eine Ausbildung als Bassist, wandte sich dann aber dem Journalismus und der Schriftstellerei zu. Als Schriftsteller trat er vor allem mit mehreren Theaterstücken und Bühnenbearbeitungen (u.a. von Shakespeare-Dramen) in Erscheinung und war auch als Shakespeare-Vorleser tätig. Manche seiner Werke verfasste unter dem Pseudonym „P. P. Hamlet“.

Obwohl Genée immer eine Distanz zur professionellen Philologie hielt – und daher wohl auch den Kontakt zur Shakespeare-Gesellschaft nur sehr begrenzt entwickelte –, hat er eine Reihe von Shakespeare-Studien veröffentlicht, die allerdings von der Fachwelt sehr gemischt aufgenommen wurden.

Abhandlungen

Literatur

Primärliteratur

Sekundärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Genée, Rudolph Heinrich, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/116542020. (Zugriff am 15.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht