Siegwart Friedmann

* 25.04.1842 in Budapest; ✝ 22.04.1916 in Dresden

Schauspieler

Kurzbiographie

26-r_Friedmann_Siegwart.jpg

Nach seiner Ausbildung durch Bogumil Dawison begann Friedmann seine Bühnenlaufbahn als Bonvivant und Charakterdarsteller in Breslau, bevor er 1864 an das Berliner Hoftheater wechselte, wo er allerdings nur kurz blieb. Nach einem Engagement in Schwerin ging er 1872-1876 zu Heinrich Laube an das Wiener Stadttheater, 1876-1879 folgte eine kurze Station in Hamburg, von wo er nochmals nach Wien zurückkehrte. Ab 1880 unternahm er eine intensive Gastspieltätigkeit in Deutschland, Österreich und Russland. 1882 war er maßgeblich an der Gründung des Deutschen Theaters in Berlin beteiligt, an dem er bis 1892 als Societär beteiligt blieb. Das Deutsche Theater war als Reformprojekt konzipiert und sollte vor allem den Ensemblegedanken gegenüber der herrschenden Praxis reisender Virtuosen durchsetzen. 1893 musste sich Friedmann krankheitsbedingt von der Bühne zurückziehen.

Shakespeare-Rollen

Literatur

Primärliteratur

Albumseiten mit dieser Person

Zitier- und Lizenzhinweis

Friedmann, Siegwart, in: Das Digitale Shakespeare Memorial Album. Herausgegeben von Christa Jansohn. URI: http://www.shakespearealbum.de/uri/gnd/116803142. (Zugriff am 14.12.2017)

Dieser Text steht unter folgender Lizenz: CC BY-ND 3.0 DE. Wiedergabe der Albumdigitalisate mit freundlicher Genehmigung der Library of Birmingham.

Zurück zur Übersicht